Walter AG stellt Allrounder für alle Werkstoffe, Maschinen und Bohranwendungen vor

Dreifach universell einsetzbar - der neue Xtreme Evo

Das X·treme Evo Bohrerprogramm mit neuer Stirngeometrie erleichtert die Spanförderung. (Bildquelle: Walter AG)

Tübingen, 22. Januar 2019 – Mit dem Vollhartmetallbohrer Xtreme Evo in der Produktlinie Advance bringt die Walter AG die neue Produktfamilie DC160 auf den Markt. Diese ist in dreifacher Hinsicht universell einsetzbar: In allen ISO-Werkstoffgruppen. Für unterschiedlichste Anwendungen wie schräge Ein- und Austritte, Bohrungen nah an der Werkstückkante oder ballige und konkave Oberflächen. Und auf allen Maschinenkonzepten: mit angetriebenen Werkzeugen, axial und radial (mit Winkelkopf), in Bearbeitungszentren oder stehend oder in Drehmaschinen. Im ersten Schritt bringt Walter den Xtreme Evo in den Varianten 3 und 5 Dc ohne Innenkühlung sowie 5, 8 und 12 Dc mit Innenkühlung heraus. Neben der DC160-Variante gibt es den Bohrer der Advance-Linie auch als Stufenbohrer DC260 Advance mit und ohne Innenkühlung. Die größten Stärken des Xtreme Evo liegen laut Walter in seiner hohen Standzeit, Produktivität und Prozesssicherheit.

Neu am Xtreme Evo sind die Sorten WJ30ET (Komplettbeschichtung) sowie WJ30EU (Kopfbeschichtung): ein hoch zähes Feinstkorn-Substrat, kombiniert mit einer Walter eigenen TiSiAlCrN/AlTiN-Mehrlagen-Beschichtung auf einer AlTiN-Grundschicht. Überaus verschleißfest, für hohe Standzeiten – bei gleichzeitig hohen Schnittwerten. Ebenfalls neu ist die Ausspitzung mit steilem Ausspitzwinkel sowie die nah an der Bohrerspitze liegende vierte Führungsphase. Die steile Ausspitzung verringert die Vorschubkraft und erhöht die Positioniergenauigkeit. Die tiefsitzende vierte Führungsphase ist schneller im Eingriff und optimiert so die Bohrer-Führung, vor allem bei schrägen Ein- und Austritten. Die neuartige Stirngeometrie des Xtreme Evo schafft viel Platz für den Span im Zentrum und verbessert so die Spanförderung, insbesondere in weichem Material.

Hier finden Sie weitere Infos auf Video:
https://www.youtube.com/watch?v=9ItHwfR9NKk

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.walter-tools.com/de-de/press/news/Pages/2019-xtreme-evo.aspx

Die Walter AG, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Die Engineering Kompetenz des Unternehmens umfasst dabei den gesamten Zerspanungsprozess. Als innovativer Partner für hocheffiziente, digitalisierte Prozesslösungen gehört Walter branchenweit zu den Vorreitern der Industrie 4.0. Die Walter AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.

Firmenkontakt
Walter AG
Andrea Kimmerle
Derendinger Str. 53
72072 Tübingen
+49-7071-701-932
andrea.kimmerle@walter-tools.com
http://www.walter-tools.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49.711.664 7597-0
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de